Selbstständige brauchen Alternativen

16. August 2018 |

Wir werden oft gefragt, was genau die Projektschrauber tun. Nach unseren zahlreichen Begegnungen und Gesprächen im letzten Jahr sind wir uns nun sicher: Wir machen Kontrastprogramm für Selbständige – rausgehen aus der Arbeitsumgebung und die volle Aufmerksamkeit dem Dasein als Unternehmerin und Unternehmer widmen.

WARUM KONTRASTPROGRAMM?

Auch wir sehen uns als Selbständige vielen Kontrasten ausgesetzt, besonders häufig beschäftigen uns Gegensätze wie Idee – Projekt, Licht – Schatten, Frust – Erfolg, Höhen – Tiefen, Grenzen der Professionalität – Autonomie, Vielfalt – Konzentration, Fremdbild – Selbstbild, Passivität – Aktivität, Reaktion – Aktion. Es ist sicher herausfordernd, diese Gegensätze nicht als schwarze Löcher für Motivation und Energie zu begreifen, sondern sich ihrer bewusst zu sein und sie für sich zu nutzen.

Für unser Konzept haben wir immer wieder viel positives Feedback bekommen. Ja, und natürlich sind wir selbst voll und ganz davon überzeugt, dass unser Angebot Unternehmerinnen und Unternehmer voran bringt. Schließlich war der Antrieb, die Projektschrauber zu entwickeln, die gemeinsame Erfahrung, dass sich Selbständige immer wieder mit ähnlichen Problemen rumschlagen, wenn die Gründung erst mal erfolgreich überstanden ist. Zudem haben wir selbst erlebt, dass uns ein moderierter und branchenübergreifender Austausch immer wieder vorangebracht hat.

Es blieb jedoch das Gefühl, dass noch etwas anderes dahinter steckt. Also haben wir uns am Jahresende hingesetzt und darüber nachgedacht, was wir 2017 erlebt haben, welche Gespräche wir mit den vielen Unternehmerinnen und Unternehmern geführt haben und welche Themen uns immer wieder begegnet sind. Die Auswertung unserer Umfrage hat uns ebenfalls Antworten gegeben.

DER ZWIESPALT DER SELBSTÄNDIGEN

Uns ist aufgefallen, dass es gar nicht so sehr die konkreten Themen sind, sondern dass transportiert über die Themen immer wieder eins deutlich zu Tage tritt: Die Quelle von Frust und Motivationstiefs ist meist der Zwiespalt zwischen uns als Fachexperten, als die wir unsere Firmen gegründet haben, und uns selbst als Unternehmerin oder Unternehmer, die wir mit der Gründung ebenfalls geworden sind.

Im eigenen Fachgebiet bilden sich viele selbstverständlich weiter, frischen ihr Wissen auf, tauschen sich professionell mit anderen aus. Als Unternehmerin oder Unternehmer stehen wir einer unübersichtlichen Zahl an Informationen und Angeboten gegenüber, die zu unserer Selbstoptimierung und dem ultimativen Marketingerfolg beitragen sollen. Wir stehen ständig unter Druck, alles richtig zu machen – als Selbständige sind wir für unser gesamtes Umfeld ja allein für den Erfolg oder Misserfolg verantwortlich. Daher ist es aus unserer Sicht wichtig, ein alternatives Weiterbildungsprogramm für Selbständige anzubieten, eben ein Kontrastprogramm, das speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und wirklich eine Veränderung für jeden Einzelnen bewirkt, ohne neuen Frust zu erzeugen.

KEINE ALLGEMEINPLÄTZE

Es ist ein Kontrastprogramm, weil wir keine allgemeingültigen Lösungen für Selbstoptimierung und Marketingerfolg versprechen. Wir begleiten die Teilnehmenden persönlich. Sie finden in den Workshops heraus, mit welchen Werkzeugen sie im unternehmerischen Alltag arbeiten können, um Veränderungen im beruflichen oder privaten Umfeld tatsächlich umzusetzen.

Es ist ein Kontrastprogramm, weil die Teilnehmenden bei uns nicht nur die neuen Ideen für ihr Geschäft entwickeln, sondern sie als Projekte kontinuierlich integrieren können.

Und nicht zuletzt ist es ein Kontrastprogramm, weil wir daran glauben, dass Fortbildungen angenehm sein dürfen, Spaß machen und trotzdem konzentrierte Arbeit ermöglichen können.