Höher, schneller, weiter – aber wohin eigentlich? Vom Wachstum und der Selbstständigkeit

10. Dezember 2018 |

Wer an seiner Selbstständigkeit schraubt und feilt, nennt das Unternehmen oft sein „Baby“. Der Vergleich passt ja irgendwie. Wie bei einem Baby freut man sich über jeden Fortschritt, erst wackelig, dann immer sicherer. Man kämpft nächtelang mit „Kinderkrankheiten“ und investiert viel Zeit, Kraft und Liebe ins wachsende Etwas, das immer größer, stabiler und eigenständiger wird,…